SECOR database

SECOR DATABASE ist Ihre Unternehmens-spezifische Halbleiter-Datenbank: Ein erster Schritt zu einer Transparenten Supply Chain – unterstützt durch die SECOR PLATFORM (alle Commodity Halbleiter, diverse Standards, … skalierbar).

Um Ihr Halbleitermanagement zukunftssicher aufzustellen, ergeben sich nach Abstimmung mit den Abteilungen Beschaffung, Logistik und Entwicklung möglicherweise folgende Fragen: 

  • Welche Halbleiter haben ein besonders hohes Supply Chain-Risiko?
  • Wie können wir proaktiv den nächsten Halbleiterengpass (Alternativ: der nächsten Halbleiterkrise) vorbeugen?
  • Welche Mengen definieren wir als Auslauflosgrößen und Ersatzteil–Bevorratung?
  • Wie können wir Engpässe abmildern? (Tauschbörse, „Design for RESILIENCE“, … Kartellrechts-konform…)
  • Wie sollen wir auf die „Take or pay“–Forderungen der Halbleiterhersteller reagieren, wie mit „non cancelable, non refundable“ Verträgen (Dauer 1-5 Jahre) umgehen?
  • Besteht nicht eine andere Lösung, als die bisherige Überbestände zu verschrotten oder weiter zu lagern?

Nach der ersten Gesprächsrunde stellen sich weitere Fragen:

  • In welchem von uns produzierten Bauteil steckt welches Bauelemente?
  • Welcher Lieferant bekommt für welches Fahrzeug welche unterschiedlichen Bauteile?
  • Wo produziert der Vorlieferant ein in der letzten Krise kritisches Bauelement?

Schnell wird Ihnen klar, ohne Transparenz in der Supply Chain sind die begrenzten Ressourcen im Team nicht sinnvoll zu steuern.

KURZ ohne Halbleiter-Datenbank ist kein Halbleitermanagement vorstellbar.

SECOR DATABASE bietet Ihnen die Möglichkeit, effizient und kostengünstig Schritt für Schritt einen Überblick zu bekommen, um obige Fragen beantworten zu können. Die SECOR DATABASE wurde von langjährigen Experten der internationalen IT-, Halbleiter-, Supply Chain und Automobil-Industrie konzipiert und als SaaS (Software as a Service) umgesetzt. Dabei halfen die schmerzhaften Erfahrungen aus der Halbleiterkrise (2021 bis 2023), die Software zu perfektionieren und auf Krisen vorzubereiten.

Warum SECOR DATABASE?

Erhöhte
Transparenz

Übersicht über im Unternehmen hergestellte Bauteile und deren Inhalte (Vorprodukte): Welche Halbleiter sind in welchem Bauteil?

Wo wird der Halbleiter noch eingebaut?

Parameter-Suche, wo (z.B. Kunde, OEM, Fahrzeug) wird das Bauteil/Bauelement (tbc durch Klaus) überall eingebaut? Als auch, welche Bauteile sind in welchen Zielprodukt (z.B. Fahrzeug-Typ)?

Einheitliche
Datenbasis

Im gesamten Unternehmen werden gleiche Datenfelder genutzt, um Transparenz in der Supply Chain zu erzeugen. Für Risiko-Analysen bei veränderten Rahmenbedingungen können deren Auswirkungen vergleichbar verschiedene Szenarien der Verlagerungen von einzelnen Stufen der Supply Chain besser abgeschätzt werden, z.B. Erdbebenrisiken, Kriegshandlungen, veränderte Schifffahrtsrouten, …

Faktenbasierte Entscheidungsbasis

In der Krise können unterschiedliche Optionen bewertet werden, von Einsatz alternativer Halbleiter bis Umverteilung knapper Halbleiter innerhalb des eigenen Produktionsprogramms. Daraus ergeben sich schnellere Entscheidungswege. Im Engpass ist Zeit ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. Das Zeigen auch vergangene Naturkatastrophen (Erdbeben Japan, Kriegshandlungen …) bei denen die Halbleiterkrisen deutlich kleiner hätten ausfallen können. Rahmbedingungen können besser eingeschätzt werden und aufgrund dessen nachhaltigere Entscheidungen mit sich führen. 

Anwendungsfälle von SECOR DATABASE

Ermöglicht im Engpass der Task Force von Einkauf, Logistik und Vertrieb interne Abrufe anzupassen. Nicht, dass im eigenen Lager Sicherheitsbestände eines anderen Bauteils mit dem Engpass-Bauelement lagern. Somit reduziert sich der Engpass.

Im Engpass – eine kurze Abfrage in SECOR search, ob Alternativen denkbar wären. In der SECOR database könnte ein passendes Bauteil mit diesem Alternativ-Bauelement gefunden werden. Dann kann eine interne Veränderung der Abrufe geprüft werden, ggf. Reduzierung des Engpasses.

Interne Bewertung der in der letzten Krise kritischen Zulieferteile. Wie kritisch sind diese mit der aktuellen RESILIENCE Risiko-Bewertung, empfiehlt sich ggf. ein anderer Lieferant, bzw. Berücksichtigung der SECOR RESILIENCE bei künftigen Vergaben.

Effizientere und regelmäßige Überwachung der Lieferverpflichtung mit den aktuellen End of Production (EoP) Terminen der Halbleiter-lieferanten. Die EoP Termine werden regelmäßig über die SECOR PLATFORM aktualisiert. Somit keine Überraschungen mehr, keine Kurzfristaktionen bzgl. Änderungen der BOM.

Nach einem Erdbeben möchte die Geschäftsleitung eine Auswertung, welche Lieferanten sind von dieser Region betroffen. Durch eine Analyse aller Lieferanten in der SECOR DATABASE bzgl. ihrem Produktionsstandort, können die Lieferanten, Sub-Lieferanten, … per Knopfdruck herausgefiltert werden.

WICHTIG: Alle obigen Analyse Ergebnisse, die in der SECOR DATABASE in Listen und Tabellen angezeigt werden, können Sie über CSV- bzw. Excel-Datei exportieren und in Ihrem Unternehmen weiterbearbeiten. Optional können Grafiken im SECOR Dashboard entsprechend Ihren regelmäßigen Analysen erstellt werden.

Entdecken Sie, wie Unternehmensanalysen
Ihre Arbeitsweise verändern

Das SECOR Dashboard gibt Ihnen in Echtzeit Überblick über die unternehmensweit gepflegte SECOR DATABASE – d.h. eine Visualisierung über alle Bauteile mit Halbleitern. Auch Bauteile ohne Halbleiter können erfasst werden, z.B. für die Berechnung der SECOR RESILIENCE rate.

Auf einen Blick erhalten Sie Antwort auf folgende Fragen:

  • Wie viele Engpässe sind gerade im Unternehmen? Welcher Halbleitertyp ist dafür verantwortlich?
  • Welcher Halbleiter kommt aus welchem Produktionsstandort in welchem Land?
  • Wie viele Bauteile enthalten ASIC Single Source Halbleiter?
  • Wie viele Bauteile wären bereit für eine RESILIENCE Rate, wenn ein Kunde dies kurzfristig zur Lieferbedingung machen würde bzw. bei einer kommenden Ausschreibung? Welches SECOR RESILIENCE Kriterium ist gepflegt?
  • Welcher EoP-Termin eines Halbleiters liegt vor dem Ende der Lieferverpflichtung für ein Bauteil? (Ohne Banking Gefahr eines Engpasses oder Abrisses)
  • … individuelle Grafiken sind ergänzbar

Die Hauptmerkmale von SECOR DATABASE

Die SECOR DATABASE bildet grundsätzlich drei Ebenen ab

1. Bauteil Sicht: (Ebene Tier-1 Lieferant wie z.B. ESP Steuergerät)

Eingabe der wichtigsten Parameter per Import-Funktion, strukturierte CSV und Excel-Datei als Vorlage zum Download, aus dem unternehmensspezifischen IT-System (z.B. ERP System von SAP) oder den maschinell lesbaren Stücklisten (BOM – Bill of Material). Alternative manuell je Bauteil durch Auswahlfelder mit verschiedenen Dropdown Menüs über Halbleiter Kategorien, HL-Hersteller, Automotiv spezifische Bauteil-Cluster, Automobilhersteller (OEMs), Fahrzeug-Typen, …

Eine einmal eingegebene / erfasste Baugruppe bzw. Bauelement kann mit mehreren Bauteilen multi-direktional verknüpft werden, daher nur einmalige Erfassung notwendig. 

2. Baugruppen Sicht (Ebene Sub-Lieferant eines Vorprodukts wie Leiterplatte)

Können ebenfalls über Import-/Export-Funktion bearbeitet oder manuell eingegeben werden. In der Supply Chain werden die Baugruppen „nach oben“ mit Bauteilen verknüpft und „nach unten“ mit Bauelementen verlinkt (jeweils sind Mehrfachverknüpfungen möglich).

3. Bauelemente Sicht (Ebene Halbleiter-Hersteller z.B. Microprozessor oder Sensor)

Können sowohl manuell als auch über Import-/Export-Funktion erfasst werden. In der Supply Chain werden sie „nach oben“ mit der Baugruppe verlinkt, eine Mehrfachverknüpfung ist möglich. Effizient können auf sämtliche Commodity Halbleiter der SECOR PLATFORM zugegriffen und einfach mit einem Klick verknüpft werden. ASIC Single Source Halbleiter, individuell für einen Nutzer designte Halbleiter, sind dort natürlich nicht zu finden. Einen Überblick der aktuell erfassten Halbleiter auf der SECOR PLATFORM gibt die SECOR Halbleiter-Matrix

Gehen Sie den nächsten Schritt

Jetzt möchten Sie die ersten Erfahrungen mit SECOR DATABASE sammeln?
Schritt für Schritt Transparenz in Ihre Supply Chain bringen…

Gerne, wir freuen uns! Bitte klicken Sie hier zur kostenfreien Registrierung

Melden Sie sich bei Fragen bitte direkt unter info@secor-sct.com

Ihre Daten sind bei uns sicher. Wir nutzen die Cloud von Hetzner, so sind alle Server in der EU 100% nach DSGVO gemanagt. Ihre unternehmensspezifischen Daten sind geschützt durch eine Zwei-Faktoren-Authentifizierung.